Die schwarze Axt - Nigerias Mafia in Deutschland

Ein Film von: Johan von Mirbach, Jan-Philipp Scholz
Mitarbeit: Nnenna Obibuaku, Roberto Salomone
Kamera: Joel Benson, Martin Gasch
Schnitt & Grafik: Konstantin Gramalla
Produktion ZDFinfo: Jenny Heininger
Redaktion ZDFinfo: Wolfgang Aull


Die Mitglieder der nigerianischen Mafia bezeichnen sich selbst als geheime Bruderschaften. Die größte und gefährlichste unter ihnen ist „Die Schwarze Axt“.

Netzwerk mit Menschenhandel und Zwangsprostitution

In einem vertraulichen Bericht des BND warnt die Behörde davor, dass „sich Mafia-ähnliche Gruppierungen aus Nigeria in Deutschland ausbreiten“. Diese seien vor allem im Menschenhandel und in der sexuellen Ausbeutung junger Frauen aktiv. Die Banden herrschten über ein Reich, das von der Küste Nigerias bis zur Nordsee reiche. Die wichtigste Bande kommt aus dem Süden Nigerias und hat den bedrohlichen Namen „Black Axe“, auf Deutsch: „Schwarze Axt“. Warum ist „Die Schwarze Axt“ so erfolgreich? Wer sind die Profiteure hinter dem skrupellosen Geschäft mit jungen afrikanischen Migrantinnen und Migranten? Und wie hat es die Gruppierung innerhalb nur weniger Jahre geschafft, ein Netzwerk aufzubauen, das mit Menschenhandel und Zwangsprostitution Millionengewinne erzielt?

without
https://ave-publishing.de/wp-content/themes/blake/
https://ave-publishing.de//
#009de0
style1
paged
Beitrag wird geladen
/homepages/15/d659463360/htdocs/clickandbuilds/AVEPublishing/
#
on
none
loading
#
Sort Gallery
https://ave-publishing.de/wp-content/themes/blake
on
no
yes
off
Enter your email here
off
off